Wunschkategorien   

Alltagsfreuden       Erlebnistage       Fahrspass       Musikalisches       Sportliches       Tierisches

 

2018 wunsch nenaEin Treffen mit Nena

Nachdem alles in trockenen Tüchern war und die tolle Nachricht darüber übermittelt worden war, erhielt die Wunscherfüllerin Tanja Hanisch vom Verein Sternentraum folgende Nachricht per WhatsApp von den glücklichen Eltern: „Juhuuu !!!! Das wird ein traumhaftes Erlebnis für Freya ! Wir könnten weinen vor Freude !“
» Erlebnisbericht "Nena"

 


2018 wunsch andrea bergMeet and Greet mit Andrea Berg

Mit diesen Worten wandte sich Larissa mit ihrem Herzenswunsch an das Team von Sternentraum.

Als riesengroßer ABBA-Fan wollte sie gerne das ABBA-Museum in Stockholm besuchen und ihrer Band ganz nahe sein. Dieses “S.O.S“ erreichte Wunscherfüllerin Tanja Hanisch und sie dachte gleich: “Mamma Mia“ was für ein toller Wunsch. Mit dem Einsatz von etwas gespendetem “Money, Money, Money“ buchte Sternentraum die Flüge und ein Appartement in Stockholm.
» Erlebnisbericht "Andrea Berg"

 


2018 wunsch autofahrenEinmal selber Auto fahren

Kevin träumte schon lange mal in einem Fahrschulauto zu fahren. Jetzt wurde sein Herzenswunsch als Geburtstagsgeschenk erfüllt.

Liebevoll kümmerte sich die Fahrschullehrerin von einer Fahrschule um ihren Schüler Kevin. Zunächst wurde er in die „Geheimnisse“ des Autofahrens eingewiesen. Nachdem alle im Auto Platz genommen hatten ging es endlich los. Souverän steuerte Kevin eigenständig das Auto in einem Industriegebiet und besuchte sogar auf seiner Strecke seinen Papa. Sehr sicher hat er das Auto gesteuert und stieg sehr, sehr glücklich wieder aus.

 


2018 Wunsch ABBA“I have a dream“

Mit diesen Worten wandte sich Larissa mit ihrem Herzenswunsch an das Team von Sternentraum.

Als riesengroßer ABBA-Fan wollte sie gerne das ABBA-Museum in Stockholm besuchen und ihrer Band ganz nahe sein. Dieses “S.O.S“ erreichte Wunscherfüllerin Tanja Hanisch und sie dachte gleich: “Mamma Mia“ was für ein toller Wunsch. Mit dem Einsatz von etwas gespendetem “Money, Money, Money“ buchte Sternentraum die Flüge und ein Appartement in Stockholm.
» Erlebnisbericht "ABBA-Museum"

 


2018 wunsch perueckeTolles Haar

Während der Chemotherapie sind der 13-jährigen Gizem leider auch ihre schönen langen Haare ausgefallen.

Immer wenn sie ihre Klasse besuchte oder mal in die Stadt spazieren ging, fühlte sie sich etwas unwohl, da sie immer eine Mütze getragen hatte. Den haarlosen Kopf wollte sie niemanden zeigen.

Nun wurde ihr Herzenswunsch wahr. Überglücklich über ihre Perücke fühlt sie sich jetzt völlig unbeobachtet und frei.


2018 wunsch bauernhofEin Wochenende auf dem Bauernhof

Auf einem idyllischen Bauernhof durfte der 3 jährige D. mit seiner Familie ein „tierisches“ Wochenende erleben.

Großen Spaß hatte er beim Füttern der Hasen und Hühner. Auch beim Melken der Kühe durfte er dabei sein und die frische Milch direkt probieren. Außerdem gab es dort auch noch Schweine und Ziegen, die die Kinder natürlich auch mitversorgen durften. Der große Spielplatz zum Austoben rundete das Angebot ab.

Alles in allem war es für D. und seine Familie ein ganz tolles Erlebnis!


2018 wunsch aegypten 1Einmal Ägypten

Dieser Wunsch wurde jetzt für den 4-jährigen L. und seine Familie wahr.

Sicher gelandet am Flughafen Marsa Alam in Ägypten ging es mit dem Bus bei einer spannenden Fahrt in ägyptischer Fahrweise zum Hotel. Mit einem Willkommensgetränk und Erfrischungstücher wurden sie herzlich begrüßt und in ihre Unterkunft am Meer gebracht.
» Erlebnisbericht "Ägypten"


2018 wunsch bayernFantreffen der FC Bayern-Stars

Robin war total begeistert, als er erfahren hatte, dass er zu seinem Lieblingsverein FC Bayern München gehen darf. Er hat tagelang von nichts anderem gesprochen. Nun war es dann endlich soweit.
» Erlebnisbericht "Bayern-Stars"


 

» Zur Wunschanfrage

» Zur Startseite

Sternentraum 2000 e.V. erfüllt Herzenswünsche für Familien mit besonderen jungen Menschen. Dies sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die durch ihre Krankheit, Behinderung oder Beeinträchtigung nicht zu 100% am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Hier im Rems-Murr-Kreis und den angrenzenden Landkreisen.