Ein Wunsch wird wahr

HEUTE mit ganzem Herzen Gutes tun – unter diesem Motto engagiert sich der Verein Sternentraum 2000 e.V. und erfüllt Herzenswünsche von besonderen jungen Menschen. Dies sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die durch ihre Krankheit, Behinderung oder Beeinträchtigung nicht zu 100% am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Wir sind im Rems-Murr-Kreis und den angrenzenden Landkreisen aktiv. Informieren Sie sich über unsere Arbeit und Ziele, beteiligen Sie sich an unseren Aktivitäten und bekräftigen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft, dass Sie die Arbeit unseres Vereins wichtig und wertvoll finden.

Die Erfolgsgeschichte des heute 560 Mitglieder großen gemeinnützigen Vereins begann im Sommer 2000, als sich sieben Menschen zum Ziel setzten, kranken Kindern hier vor Ort zu helfen. Nicht aus Betroffenheit heraus, denn keines der Gründungsmitglieder hatte ein krankes Kind in der Familie. Vielmehr ging es darum, Freude in das Leben von betroffenen Familien zu bringen und neue Kraft und Mut zu schenken. Dies ist bis heute der Hauptantrieb der rund vierzig aktiven ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Traum-Team des Vereins.

Im Mittelpunkt des Vereinsgeschehens stehen die Wunscherfüllung für das kranke Kind und Events für die ganze Familie. Alle Angebote sind für die Familien kostenlos und ohne jede Verpflichtung. Möglich machen dies die vielfältigen Aktionen des Vereins und die vielen Spender, die den Verein finanziell unterstützen, damit möglichst alle Herzenswünsche erfüllt werden können.

Die Liste der erfüllten Wünsche ist lang. Sie reicht von einem Hörbuch bis zur Delfin-Therapie. „Ich möchte gerne einmal …“ – so beginnen die oft rührenden Wünsche, wie nur Kinder sie äußern können.

Einmal Prinzessin sein! Noch heute glänzen die Augen des Mädchens, das mit Sternentraum einen Tag beim Ritterfest war. Einmal meinen Lieblingsfußballer treffen! Ein typischer Wunsch von Jungs, für den sich die Sternenträumer gerne einsetzen. Mädchen hingegen möchten gerne einmal bei einem Musical hinter die Kulissen schauen oder ihren Lieblingsstar treffen. Dies sind die Momente, die auch den Aktiven das Leben bereichert.

Manchmal geschehen auch kleine Wunder. Wie bei einem 14-Jährigen, der einmal Müllmann werden möchte. Der mehrfach behinderte Junge hatte den Wunsch, mit dem Müllauto zu fahren. Als er erfuhr, dass sein Herzenswunsch erfüllt wird, fasste er den Entschluss, ohne seinen Rollator bis zum Auto zu laufen. Es klappte! Und dann schrieb der Junge zum ersten Mal in seinem Leben einen Brief an den Müllwagen-Fahrer. Und nach seinem ersten vollständigen Satz „Das ist eine blaue Tonne“ hatte nicht nur die Mutter Tränen in den Augen. „Solche Erlebnisse sind mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen und gehen ganz schön tief rein. Das ist das Tolle an unserer Arbeit und gibt uns unheimlich viel zurück“ berichten immer wieder die Aktiven, die einen Herzenswunsch erfüllen.

Eine fast heitere Anekdote bescherte ein Junge, der seine Schulnote sofort verbesserte, als er hörte, dass er gemeinsam mit seinem kranken Bruder bei einer Wunscherfüllung dabei sein darf.

Es gibt auch viel Außergewöhnliches, das das Traum-Team umsetzt. So beispielsweise eine Fahrstunde mit einer Gruppe Jugendlicher mit Down-Syndrom, die niemals einen Führerschein machen dürfen, aber gerne einmal selbst Auto fahren möchten.

Jeder erfüllte Wunsch lässt die Sterne für die jungen Menschen, denen das Schicksal nicht immer gut gesonnen ist, heller leuchten. Ein wahr gewordener Traum, das fröhliche Lachen eines Kindes: Eine Bereicherung für alle, die dies einmal miterleben dürfen.

Dabei war es beileibe nicht so, dass die Familien von Beginn an zahlreiche Wünsche einreichten. Eine gewisse Skepsis war und ist bis heute vorhanden, da sich viele Betroffene nicht vorstellen können, dass der Verein Sternentraum gerne und ohne jede Gegenleistung Gutes tut. Doch vielfältige Aktionen wie „Kegeln für Benny“, „Töpfe für Tanja“, „Tore für Torsten“ oder „Münzen für Lisa“ haben die Aufmerksamkeit hier in der Region geweckt.

Insbesondere die letztgenannte Aktion, bei der im Zuge der Euroumstellung von den Vereins-Mitgliedern die Fremdwährungen gesammelt und umgetauscht wurden, war so erfolgreich, dass mit dem Erlös ein Kinder- und Jugendhospizdienst gegründet wurde, der heute eigenständig unter dem Dach einer Stiftung Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern begleitet.

Heute kommen die Wünsche meist über E-Mail oder über die Wunschkarte herein, die auf der Homepage des Vereins ausgefüllt werden kann. Oft erfahren die Familien über Schulen, Kindergärten oder Ärzte von dem Angebot. Aber auch Freunde und Bekannte motivieren die Betroffenen, einen Herzenswunsch einzureichen.

Dankbar ist das Sternentraum-Team den verschiedenen Gruppen und Schulklassen, die im Rahmen eines sozialen Engagements die Arbeit des Vereins aktiv unterstützen.

Aber auch ohne die vielen Spender könnten längst nicht alle Wünsche erfüllt werden. Ob runde Geburtstage, Firmenjubiläen oder einfach nur eine Überweisung auf das spezielle Spendenkonto des Vereins: Durch das ausschließlich ehrenamtliche Engagement der Aktiven kommen alle Spenden den Familien zugute.

Wichtig ist es dem Verein, auch die Geschwister der erkrankten Kinder mit einzubeziehen. Mehrmals im Jahr finden besondere Events statt, an denen die ganze Familie teilnehmen kann.Einmal im Jahr bietet der große Sternentraum-Tag den Familien ein richtiges Highlight. So durften 2015 über 50 Kinder als "Eroberer der Lüfte" ihre Heimat von oben bestaunen.

Auch die Erlebnistage wie das Wieslauftal-Event, die Dreamnight in der Wilhelma, der Besuch im Klettergarten, ein tolles Kinoerlebnis oder besondere Tierbegegnungen geben den Familien eine dringend benötigte Auszeit.

Ein ganz großes Ziel des Vereins ist es, in jeder Gemeinde und Stadt vor Ort präsent zu sein, damit eine optimale Betreuung der Familien und Unterstützer gewährleistet ist. Welches ehrenamtliche Engagement bei Sternentraum möglich ist, erfahren die Interessenten bei einem persönlichen Gespräch oder bei einem Infoabend, der in unregelmäßigen Abständen stattfindet.

Wer all dies als eine wertvolle Aufgabe sieht, kann dem Verein mit einer Mitgliedschaft seine Zustimmung für das Engagement signalisieren. Der Jahresbeitrag beträgt sechs Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen keinen Beitrag.

» Artikel als pdf-Datei (80 kb)

» erfüllte Wünsche

» Events

 

Sternentraum 2000 e.V. erfüllt Herzenswünsche von besonderen jungen Menschen.

»  Zur Startseite