AUA! - Die Dance-Heroes

 

                                               Tanzhelden entzündeten ein Feuerwerk

AUA Abschluss AlleTeilnehmer

Vor über 500 Gästen sprühten am vergangenen Freitag die Tanzhelden vor Lebensfreude im großen Saal
der Schwabenlandhalle Fellbach. Auch eine Backnanger Gruppe zeigte, was in ihr steckt.

Seit drei Monaten bereiteten sich die Jugendlichen auf diesen großen Abend vor, dem Höhepunkt des
Projekts „AUA! – die Dance-Heroes“. Was als kleiner Funke, als kleine Idee des Vereins Sternentraum 2000 e.V.
und den Wirtschaftsjunioren Rems-Murr begann, entwickelte sich zum lodernden Feuer, das als Tanz-Feuerwerk
seinen erfolgreichen Abschluss fand.

Schon der Einmarsch der 116 Kinder und Jugendlichen mit und ohne Handicap beeindruckte die vielen Besucher.
Zur Musik von Be Happy sprang der Funke gleich auf alle Anwesenden über. Selbst Fellbachs Oberbürgermeister
Christoph Palm, der die Schirmherrschaft innehatte, war bei seiner Begrüßungsrede schwer beeindruckt vom
Engagement der Teilnehmer.

Im Namen des AUA!-Teams von Sternentraum dankte Paul Peter Engert den Dance-Heroes mit Handicap,
dass sie  allen mit ihrer Lebensfreude gezeigt haben, wie wenig es braucht, die Herzen der Mitmenschen
zu gewinnen. Für die Dance-Heroes ohne Handicap zollte er  Hochachtung für den Mut, sich auf dieses
Projekt einzulassen. Für einige Teilnehmer war es zu Beginn schon recht mulmig bei der Frage
„Wie reagiere ich beim Kontakt mit einem Teilnehmer mit Handicap?“.

Ohne das Engagement der Wirtschaftsjunioren Rems-Murr, die den Großteil der Finanzierung sicherstellten
und viele der Akteure zu einem sozialen Engagement motivierten, wäre dieses Event nicht in diesem Rahmen
zustande gekommen. Der Vorstand Steffen Kohlberger  unterstrich die Einzigartigkeit des Projekts und dankte
allen Unterstützern, dass dies möglich gemacht wurde.

AUA Abschluss GruppeBK
Die Backnanger Gruppe trat mit vierzehn Paaren unter der Leitung ihrer Tanzlehrer Raphael Auchter
und Vivien Kreiter auf und zeigte einen Langsamen Walzer und einen Disko-Fox. Auch wenn nicht alle
Tanzschritte perfekt waren, zeigten sich die Tanzlehrer beeindruckt, was die Tänzer aufs Parkett legten.
Aber auch die Schorndorfer Tanzgruppe mit einem Langsamen Walzer und einem Blues Fox sowie die
Gmünder Gruppe mit einer Rumba und einem Cha-Cha-Cha zeigten eine beeindruckende Leistung.

Die jüngeren Teilnehmer übten verschiedene Hip-Hop-Tänze in Tanzschulen in Gmünd, Schorndorf und
Winnenden ein. Die Winnender Gruppe beispielsweise wurde fit gemacht von The Messengers,
Deutsche Meister  2016 - Winner of 'Hip hop international' Germany!

Belohnt wurden alle Tänzer und Tänzerinnen mit einer Medaille „Ich bin ein Tanzheld“, die ihnen hoffentlich
immer wieder zeigt, wie wichtig Inklusion und gemeinsames Erleben ist  und wie viel Freude es bringen kann.
Besonders beeindruckten auch die Soloauftritte der jugendlichen Sängerinnen und Tanzheldinnen Selina Feihl,
Samara Wildermuth, Catherina Busch, Emilia Roell und Tamara Perkams, die von Biggi Wäller auf ihren Auftritt
vorbereitet wurden.

Die über 20-Mann-starke Big Band des Musikvereins Endersbach mit ihren Frontsängerinnen und ihrer
Show  „Blues Brothers“, The Messengers mit einem special-act, die Ballettschule Sylvia Elbs mit dem
Inklusionsprojekt "Car Wash", ein Jugendtanzpaar des TC Ludwigsburg und die Newcomerband
Once on Earth sorgten zusätzlich für ein unvergessliches Erlebnis.

Mit diesem Projekt zeigte der Verein Sternentraum 2000 e.V. in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Rems-Murr,
wie wichtig und wertvoll das aufeinander Zugehen und voneinander Lernen ist.

» AUA! - die Bildergalerie

» AUA! - der Film

» Übersicht unserer bisherigen Events

 

Sternentraum 2000 e.V. erfüllt Herzenswünsche und organisiert Events für Familien mit besonderen jungen Menschen. Dies sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die durch ihre Krankheit, Behinderung oder Beeinträchtigung nicht zu 100% am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Hier im Rems-Murr-Kreis und den angrenzenden Landkreisen.

»  Zur Startseite